bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der Fall Chodorkowski


40751

Deutschland2011
Produktion: Lala Films/LE Vision/BR
Produzenten: Cyril Tuschi, Simone Baumann
Regie: Cyril Tuschi
Buch: Cyril Tuschi
Kamera: Peter Dörfler, Franz Koch, Eugen Schlegel, Cyril Tuschi
Schnitt: Salome Machaidze, Cyril Tuschi
Länge: 116 min
Verleih: Farbfilm


Der russische Unternehmer Michail Chodorkowski stieg in den 1990er-Jahren zum Oligarchen auf, bis er 2003 verhaftet und wegen Steuerhinterziehung und Betrug verurteilt wurde. Der ästhetisch anspruchsvolle Dokumentarfilm macht die damit verbundenen komplexen Sachverhalte ausgewogen und überzeugend nachvollziehbar; er zeigt den Prozess als politisch verschleiert und macht zugleich auf Demokratie-Defizite, mangelnde Rechtssaatlichkeit und Korruption in Russland aufmerksam. Kritisch wird Chodorowski als jemand beleuchtet, der das derzeitige wirtschaftliche und politische System mit aufgebaut und davon profitiert hat, dabei aber auch das Opfer von Rechtsbeugung und Willkür wurde. (teils O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00218s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]