bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Hotel Lux


40736

Deutschland2011
Produktion: Bavaria Pic./Beeplex/BSI International/Colonia Media/herbX film- und fernsehprod./LI Prod./Little Shark Ent./Pirol Film/WDR/BR/Degeto/ARTE
Produzenten: Günter Rohrbach, Corinna Eich
Regie: Leander Haußmann
Buch: Leander Haußmann
Kamera: Hagen Bogdanski
Schnitt: Hansjörg Weissbrich
Musik: Ralf Wengenmayr
Darsteller: Michael "Bully" Herbig (Zeisig), Jürgen Vogel (Meyer), Thekla Reuten (Frida van Oorten), Alexander Senderovich (Jeschow), Valerie Grishko (Stalin), Juraj Kukura (Wasili Ulrich), Friedrich-Karl Praetorius (Hansen), Sebastian Blomberg (Karl-Heinz Müller), Axel Wandtke (Walter Ulbricht), Sibylle Canonica (Frau Platten), Steffi Kühnert (Lotte Kühn)
Länge: 103 min
Verleih: Constantin


Als die Situation in Nazi-Deutschland immer bedrohlicher wird, verschlägt es zwei Komödianten aus einem Berliner Kabarett ins Moskauer Hotel "Lux", wo sie nicht zuletzt mit den diktatorischen Originalen, die sie zu parodieren pflegen, in turbulent-gefährliche Verwicklungen geraten. Solide produziert und visuell recht eindrücklich, krankt der Film an seiner konfusen Handlung, vor allem aber daran, dass er den bitteren Ernst der historischen Realität und dessen komödiantische Überspitzung nicht auszubalancieren versteht. So werden Komisches und Spannendes kopflos aneinander gefügt und neutralisieren sich gegenseitig. (teils O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00208s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]