bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wyssozki – Danke, für mein Leben
VYSITSKIY. SPASIBO, CHTO ZHIVOY


40795

Russland2011
Produktion: Direkzija Kino/Monumental Pic.
Produzenten: Anatoli Maximow, Konstantin Ernst, Nikita Wyssozki, Nikolai Popow, Michael Schlicht, Paul Heth
Regie: Piotr Buslow
Buch: Nikita Wyssozki
Kamera: Igor Grinjakin
Musik: Ruslan Muratov
Darsteller: Oksana Akinshina, Andrej Smoljakow, Iwan Urgant, Maxim Leonidow, Andrej Panin, Sergej Beruskov
Länge: 120 min
Verleih: Kinostar


Biografischer Versuch über den Schauspieler und Liedermacher Wladimir Wyssozki (1938-1980), an dessen Drehbuch auch dessen Sohn Nikolai mitschrieb. Effektvolle Spannungsbögen kaschieren dabei kaum die intellektuelle Dürftigkeit des Films, in dem das Leben Wyssozkis, das von einem höchst ambivalenten Verhältnis zu seiner Heimat und zum realen Sozialismus gekennzeichnet war, zur banalen und vordergründigen Konfrontation zwischen Künstler und Staatssicherheit verengt wird. Seine Haltung bleibt einer modisch opportunen, aber undifferenzierten Sicht auf die Vergangenheit verpflichtet.

 

FILMDIENST
0.00214s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]