bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Faust
FAUST


40857

Russland2011
Produktion: Proline Film
Produzenten: Andrej Sigle
Regie: Alexander Sokurow
Buch: Alexander Sokurow, Marina Korenewa
Kamera: Bruno Delbonnel
Schnitt: Jörg Hauschild
Musik: Andrej Sigle
Darsteller: Johannes Zeiler (Faust), Anton Adassinski (Geldverleiher), Isolda Dychauk (Margarete), Georg Friedrich (Wagner), Hanna Schygulla (Frau des Geldverleihers), Antje Lewald (Margaretes Mutter), Florian Brückner (Valentin), Sigurdur Skúlason (Fausts Vater), Maxim Mehmet (Valentins Freund), Andreas Schmidt (Valentins Freund)
Länge: 134 min
Verleih: MFA+


Alexander Sokurow verwendet Goethes Stück für eine bildermächtige, sinfonisch strukturierte Reise ins Labyrinth des Verderbens, in der es um die moralische Verkommenheit des Menschen, die Stafette des Bösen und die Einsamkeit der von allen guten Geistern verlassenen Herrscherfiguren geht. Dafür löst er sich konsequent von der Theatervorlage: Der Pathologe Faust ist bei ihm weniger Wahrheitssucher und Seelenerforscher als ein von seiner wahnwitzigen Idee besessener Flaneur. Der atemlose, nur von wenigen Ruhemomenten unterbrochene Film spielt in einer deutschen Kleinstadt des Biedermeier, die zum Ausgangspunkt ewiger Einsamkeit und Verdammnis gerinnt.

 

FILMDIENST
0.00247s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]