bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


In Darkness
W CIEMNOSCI


40900

Polen/Deutschland/Kanada2011
Produktion: Schmidtz Katze Filmkollektiv/The Film Works/Studio Filmowe Zebra/Studio Babelsberg
Produzenten: Steffen Reuter, Patrick Knippel, Marc-Daniel Dichant, Leander Carell, Juliusz Machulski, Eric Jordan, Paul Stephens
Regie: Agnieszka Holland
Buch: David F. Shamoon
Kamera: Jolanta Dylewska
Schnitt: Michal Czarnecki
Musik: Antoni Komasa-Lazarkiewicz
Darsteller: Robert Wieckiewicz (Leopold Socha), Benno Fürmann (Mundek Margulies), Agnieszka Grochowska (Klara Keller), Maria Schrader (Paulina Chiger), Herbert Knaup (Ignacy Chiger), Marcin Bosak (Yanek Weiss), Julia Kijowska (Chaja), Jerzy Walczak (Jacob Berestycki), Oliwier Stanczak (Pawel Chiger), Milla Bankowicz (Krystyna Chiger), Krzysztof Skonieczny (Szczepek), Kinga Preis (Wanda Socha)
Länge: 144 min
Verleih: NFP


Die authentische Geschichte einer Gruppe polnischer Juden, die 1943 auf dem Flucht aus dem Ghetto in den Kanälen der Stadt Lvov überlebte. Im Zentrum steht dabei ein nicht-jüdischer Kanalarbeiter, der wesentlich dazu beiträgt, dass die Verfolgten überlebten. Regisseurin Agnieszka Holland inszeniert den gnadenlosen Taumel im Untergrund als ein bedrückendes Albtraumspiel, führt mit naturalistischen Intermezzi aber auch in kolportagehafte Gefilde. Insgesamt wirkt ihr Film eher wie eine emotionale Achterbahnfahrt denn eine intellektuelle Durchdringung der polnischen Historie und wird immer dann, wenn er seine albtraumartige Ebene hinter sich lässt, zur schwachen Kopie einer unfassbaren Wirklichkeit.

 

FILMDIENST
0.00204s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]