bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


De Engel van Doel
ENGEL VAN DOEL


41269

Niederlande/Belgien2011
Produktion: SNG (Studio Nieuwe Gronden)/CinéTé Filmproducties
Produzenten: Digna Sinke, Willem Thijssen
Regie: Tom Fassaert
Buch: Tom Fassaert
Kamera: Daniël Bouquet, Diderik Evers, Reinout Steenhuizen
Schnitt: Tom Fassaert, Axel Skovdal Roelofs, Thabi Mooi
Musik: Tobias Borkert
Schnitt: Tom Fassaert, Axel Skovdal Roelofs, Thabi Mooi
Länge: 77 min
Verleih: arsenal institut


Dokumentarfilm über das kleine flämische Dorf Doel im Norden Belgiens, das dem Ausbau des Antwerpener Hafens muss. Die Bewohner ziehen weg, die Häuser stehen leer und werden abgerissen. Der Niedergang des Orts wird in kunstvollen visuellen Tableaus eingefangen, wobei der Film eine surreale, wehmütige Atmosphäre verbreitet, in die sich präzise beobachtete Gespräche der wenigen noch verbliebenen alten Einwohner einfügen. Akzentuiert durch lakonische Szenen und unterschwellige Komik, lebt die poetische, melancholisch-humorvolle Erzählung über Abschied und Vergänglichkeit von der Authentizität einer Dokumentation und der Kraft eines Dramas. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00512s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]