bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Kunst sich die Schuhe zu binden
HUR MÅNGA LINGON FINNS DET I VÄRLDEN


41254

Schweden2011
Produktion: Sonet Film/Nordisk Film Post Prod./Europa Sound Prod./Filmgården
Produzenten: Peter Possne, Peter Kropenin
Regie: Lena Koppel
Buch: Lena Koppel, Trin Piil, Pär Johansson
Kamera: Rozbeh Ganjali
Schnitt: Patrick Austen, Mattias Morheden
Musik: Josef Tuulse
Schnitt: Patrick Austen, Mattias Morheden
Darsteller: Sverrir Gudnason (Alex), Vanna Rosenberg (Hanna), Mats Melin (Kjell-Åke), Theresia Widarsson (Filippa), Bosse Östlin (Ebbe), Ellinore Holmer (Katarina), Maja Carlsson (Kristina), Marie Robertson (Anna-Lena), Claes Malmberg (Peter), Eva Funck (Leifs Mutter), Sísí Uggla (Josefin)
Länge: 101 (24 B./sec.)/97 (25 B./sec.) min
Verleih: MFA+


Ein glückloser Schauspieler ohne Job wird vom Arbeitsamt an eine Gruppe geistig Behinderter vermittelt. Zunächst widerwillig, dann aber mit wachsender Begeisterung hilft er seinen Schützlingen, ihre wahre Stärke zu entdecken: das Singen und Spielen auf der Bühne. Als er die Truppe für eine Talentshow im schwedischen Fernsehen anmeldet, zieht er einen Sturm der Entrüstung auf sich. Eine sympathisch-arglose Komödie, die den Behinderten einen adäquaten Raum einräumt, dramaturgisch aber eher in recht überschaubaren Bahnen verbleibt.

 

FILMDIENST
0.00397s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]