bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wir wollten aufs Meer


41258

Deutschland2012
Produktion: Ufa Cinema/Frisbeefilms/BR/ARD Degeto/SWR/BR-ARTE/ARTE/SR
Produzenten: Nico Hofmann, Ariane Krampe, Jürgen Schuster, Manuel Bickenbach, Alexander Bickenbach, Bettina Reitz, Hans-Wolfgang Jurgan
Regie: Toke Constantin Hebbeln
Buch: Ronny Schalk, Toke Constantin Hebbeln
Kamera: Felix Novo de Oliveira
Schnitt: Simon Blasi
Musik: Nic Raine
Schnitt: Simon Blasi
Darsteller: Alexander Fehling (Cornelis Schmidt), August Diehl (Andreas Hornung), Phuong Thao Vu (Phuong Mai), Ronald Zehrfeld (Matthias Schönherr), Annika Blendl (Sabine Schönherr), Sylvester Groth (Roman), Rolf Hoppe (Oberst Seler), Hans-Uwe Bauer (Ralfi), Thomas Lawinsky (Eberhard Fromm), Michael Schenk (Dobroschke), Thorsten Michaelis (Schließer), Anian Zollner (Wolfram)
Länge: 116 min
Verleih: Wild Bunch


Zwei junge Männer in Rostock träumen 1982 von einer Zukunft auf der See. Gemeinsam mit einem Dritten, der offen von Republikflucht spricht, geraten sie ins monströse Netz der Staatssicherheit. Der eine steigt zum Spitzel im Offiziersrang auf, der andere leistet Widerstand, bis es hinter Gefängnismauern zu Schikanen und Psychoterror kommt. Düsteres DDR-Drama über Menschen voller Sehnsucht nach einer besseren Welt, die in die Zwangsjacke eines Systems geraten, das ihnen keine Entscheidungsgewalt über ihr Leben zubilligt. Die herausragenden Darsteller überspielen souverän die mitunter überladene, allzu deutlich illustrierte Handlung, wobei die verhandelten Gewissensfragen die Dimension einer griechischen Tragödie bekommen.

 

FILMDIENST
0.00202s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]