bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lore
LORE


41348

Deutschland/Australien/Großbritannien2012
Produktion: Rohfilm/Porchlight Films/Edge City Film
Produzenten: Karsten Stöter, Benny Drechsel, Liz Watts, Paul Welsh
Regie: Cate Shortland
Buch: Robin Mukherjee
Kamera: Adam Arkapaw
Schnitt: Veronika Jenet
Musik: Max Richter
Schnitt: Veronika Jenet
Darsteller: Saskia Rosendahl (Lore), Nele Trebs (Liesel), André Frid (Günter), Mika Seidel (Jürgen), Kai Malina (Thomas), Nick Holaschke (Peter), Ursina Lardi (Mutti), Hans-Jochen Wagner (Vati), Sven Pippig (Bauer), Philip Wiegratz (Helmut), Katrin Pollitt (Bäuerin), Hendrik Arnst (Mann vom Ochsenwagen), Claudia Geisler (Fau vom Ochsenwagen), Eva-Maria Hagen (Omi)
Länge: 109 min
Verleih: Piffl


Von ihren Eltern entsprechend der NS-Ideologie erzogen, muss ein 15-jähriges Mädchen am Kriegsende ohne Vater und Mutter mit ihren jüngeren Geschwistern auf dem Weg zur Großmutter eine Odyssee durchs zerstörte Deutschland überstehen. Hilfe findet sie ausgerechnet bei einem jüdischen Jungen. Für das Mädchen gilt es nicht nur zu überleben, sondern auch sein gesamtes bisheriges Weltbild zu überdenken. Ein eindringliches Porträt einer Heranwachsenden, deren Konfrontation mit der Wirklichkeit ihre Loslösung von einer menschenverachtenden Ideologie bewirkt. Road Movie und Coming-of-Age-Geschichte verbinden sich durch eine suggestive Bildsprache und die mitunter fast lyrische Erzählweise zum intensiven Drama.

 

FILMDIENST
0.00187s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]