bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Transpapa


41415

Deutschland2012
Produktion: TeamWorx/Filmakademie Baden-Württemberg/SWR/BR
Produzenten: Amelie Küster, Jochen Laube, Valeska Bochow
Regie: Sarah Judith Mettke
Buch: Sarah Judith Mettke
Kamera: Philipp Haberlandt
Schnitt: Kaya Inan
Musik: Chris Bremus
Schnitt: Kaya Inan
Darsteller: Luisa Sappelt (Maren), Devid Striesow (Sophia), Sandra Borgmann (Ulrike), Fritzi Haberlandt (Silke), Jan-David Buerger (Benny), Damian Hardung (Christopher), Ron Holzschuh (Christian), Florence Kasumba (Tessi), Arno Kempf (Volker), Simon Mehlich (Holger)
Länge: 90 min
Verleih: BesserAlsEcht


Nach Jahren der Abwesenheit tritt ein transsexueller Vater, der sich immer noch in seine weibliche Identität hineinlebt, wieder ins Leben seiner Tochter. Diese gerät darüber in Nöte, weil der Selbstentwurf des Vaters weder mit ihren männlichen noch den weiblichen Rollenvorstellungen kompatibel ist. Das von zwei überzeugenden Hauptdarstellern getragene Drama unterläuft geschickt transsexuelle (Film-)Klischees sowie jede Form von Thesenhaftigkeit. Ein ebenso kluger wie unaufdringlicher, subtil auf Zwischentöne setzender Film über eine außergewöhnliche Eltern-Kind-Beziehung.

 

FILMDIENST
0.00324s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]