bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Weil ich schöner bin


41459

Deutschland2012
Produktion: Filmgalerie 451
Produzenten: Frieder Schlaich, Irene von Alberti
Regie: Frieder Schlaich
Buch: Claudia Schaefer
Kamera: Benedict Neuenfels
Schnitt: Robert Kummer, Kolja Kunt, Karina Ressler
Musik: Don Philippe
Schnitt: Robert Kummer, Kolja Kunt, Karina Ressler
Darsteller: Mariangel Böhnke, Angeles Aparicio, Mira Aring, Lavinia Wilson (Jutta), Andreas Sanchez del Solar, Anton Buchenhorst, Altaïr Jugo-Anka, Mario Golden, Ina Gercke, Valerie Koch, Stefan Kolosko (Polizist), Inka Löwendorf
Länge: 84 (24 B./sec.)/81 (25 B./sec.) min
Verleih: Filmgalerie 451


Ein 13-jähriges kolumbianisches Mädchens lebt mit seiner Mutter ohne Aufenthaltsgenehmigung in Berlin und ist permanent von Abschiebung bedroht. Der politisch engagierte Kinder- und Jugendfilm erzählt konsequent aus der Perspektive des vitalen Teenagers und beschreibt dessen Alltag wunderbar beiläufig: die beginnende Abnabelung von der Mutter; Bummeltouren mit der Freundin; das lange Zeit vergebliche Bemühen, an einem Gymnasium eingeschrieben zu werden; die ernüchternde Begegnung mit dem Vater. Ohne ins Didaktische oder Sentimentale abzudriften, macht er die Nöte und Konflikte des Mädchens für ein junges Publikum sinnlich erfahrbar.

 

FILMDIENST
0.00248s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]