bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lincoln
LINCOLN


41506

USA/Indien2012
Produktion: DreamWorks/Twentieth Century Fox/Reliance/Participant Media/Dune Ent./Amblin Ent./The Kennedy-Marshall Company/Imagine Ent./Office Seekers./Parkes-MacDonald
Produzenten: Steven Spielberg, Kathleen Kennedy, Adam Somner, Kristie Macosko Krieger
Regie: Steven Spielberg
Buch: Tony Kushner
Kamera: Janusz Kaminski
Schnitt: Michael Kahn
Musik: John Williams
Schnitt: Michael Kahn
Darsteller: Daniel Day-Lewis (Abraham Lincoln), Sally Field (Mary Todd Lincoln), David Strathairn (Willam Seward), Joseph Gordon-Levitt (Robert Lincoln), James Spader (W.N. Bilbo), Hal Holbrook (Preston Blair), Tommy Lee Jones (Thaddeus Stevens), John Hawkes (Robert Latham), Jackie Earle Haley (Alexander Stephens), Bruce McGill (Edwin Stanton), Tim Blake Nelson (Richard Schell), Joseph Cross (John Hay), Jared Harris (Ulysses S. Grant)
Länge: 152 min
Verleih: Twentieth Century Fox


Porträt des US-Präsidenten Abraham Lincoln, das auf einen konkreten politischen Vorgang fokussiert: auf Lincolns Versuch, im Jahr 1865 noch während des Sezessionskriegs den 13. Verfassungszusatz, der die formelle Abschaffung der Sklaverei vorsieht, im Kongress durchzubringen, wobei es gilt, sich geschickt taktierend mit Kontrahenten verschiedener politischer Lager auseinanderzusetzen. Mitunter entzieht sich Steven Spielberg nicht ganz der Versuchung, an der Mythenbildung mitzuschreiben, über weite Strecken aber überzeugt sein Film als präzise, vorzüglich gespielte, kammerspielartige Einlassung auf einen politischen Prozess um Rede- und Streitkultur, der auch auf heutige Zustände übertragbar ist.

 

FILMDIENST
0.00487s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]