bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Vergiss mein nicht


41525

Deutschland2012
Produktion: Lichtblick Media/Lichtblick Film- und Fernsehprod./HR/BR-ARTE
Produzenten: Martin Heisler, Carl-Ludwig Rettinger, David Sieveking
Regie: David Sieveking
Buch: David Sieveking
Kamera: Adrian Stähli
Schnitt: Catrin Vogt
Musik: Jessica de Rooij
Schnitt: Catrin Vogt
Verleih: farbfilm


Der Filmemacher David Sieveking dokumentiert die fortschreitende Demenz seiner Mutter, die Auswirkungen die Krankheit auf die Patientin, aber auch auf den Familienverband. Die der Mutter verloren gehenden Erinnerungen werden mit filmischen Mitteln "gerettet", indem über Fotos, Filmaufnahmen und Interviews die Vergangenheit rekapituliert wird, sodass sich über die Auseinandersetzung mit Demenz hinaus das Bild eines Lebens ergibt. Sensibel hält der Film die Balance zwischen Betroffenheit und notwendiger Distanz. Obwohl er sich mit Alter, Tod und dem Schrecken des Vergessens durch die Demenz auseinandersetzt, feiert er vor allem auch die Kostbarkeit des Lebens und geteilter Lebenszeit.

 

FILMDIENST
0.00305s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]