bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Max Beckmann – Departure
MAX BECKMANN - DEPARTURE


41764

Deutschland2013
Produktion: Prounen Filmprod./NDR/Epo-Film
Produzenten: Michael Trabitzsch, Constanza Julia Bani
Regie: Michael Trabitzsch
Buch: Michael Trabitzsch, Sabine Carbon
Kamera: Luca Faes, Ralf Noack, Justyna Feicht
Schnitt: Dieter Dehn
Musik: Baxter & Larsen audio production
Schnitt: Dieter Dehn
Verleih: Piffl Medien


Mit einer überbordenden Fülle von Interpretationen, Zitaten und Tagebuchnotizen versucht sich der Dokumentarfilm an einem Schnellkurs über das Leben und Werk des expressionistischen Malers Max Beckmann (1848-1950). Zehn Triptychen dienen als roter Faden, die Emigration nach New York rahmt das Porträt. Eine materialreiche, streckenweise auch überfordernde "Bildungsreise" zu den verschiedenen Stationen in Beckmanns Schaffen und den Orten, wo seine Werke heute hängen.

 

FILMDIENST
0.00161s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]