bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Layla Fourie
LAYLA FOURIE


41787

Südafrika/Deutschland/Frankreich/Niederlande2013
Produktion: Pandora Film Prod./Spier Films/DV8 Films/Topkapi Films/Cinémadefacto
Produzenten: Claudia Steffen, Christoph Friedel, Jeremy Nathan, Michael Auret, Frans van Gestel, Arnold Heslenfeld, Laurette Schillings, Tom Dercourt
Regie: Pia Marais
Buch: Pia Marais
Kamera: André Chemetoff
Schnitt: Chris Teerink, Mona Bräuer
Musik: Bachar Khalifé
Schnitt: Chris Teerink, Mona Bräuer
Darsteller: Rayna Campbell (Layla Fourie), August Diehl (Eugene Pienaar), Rapule Hendricks (Kane), Terry Norton (Constanze Viljoen), Rapulana Seiphemo (Sipho Khumalo), Jeroen Kranenburg (Gerrit Viljoen), David Mello (Petrus)
Länge: 112 (24 B./sec.)/107 (25 B./sec.) min
Verleih: Real Fiction


Eine junge Schwarze aus Südafrika überfährt nachts einen weißen Mann, der in der Folge zu Tode kommt. Um ihren kleinen Sohn zu schützen, vertuscht sie den Unfall und verstrickt sich zunehmend in ein Netz aus Lügen und Täuschungen. Ein dichtes, bedrängendes Drama, das die Verunsicherung der südafrikanischen Gesellschaft atmosphärisch pointiert einfängt. Allerdings lastet die schematische Konstruktion der Handlung auf dem Film, und auch als Genre-Anlehnung an den klassischen Thriller wirkt er etwas unbeweglich.

 

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]