bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Just the Wind
CSAK A SZÉL


41814

Ungarn/Deutschland/Frankreich2011
Produktion: Inform M&M Film/The Post Republic/Paprika Films
Produzenten: Mónika Mécs, András Muhi, Rebekka Garrido, Michael Reuter, Pierre-Emmanuele Fleurantin, Laurent Baujard
Regie: Bence Fliegauf
Buch: Bence Fliegauf
Kamera: Zoltán Lovasi
Schnitt: Xavier Box
Musik: Bence Fliegauf, Tamás Beke
Schnitt: Xavier Box
Darsteller: Katalin Toldi (Mari), Gyöngyi Lendvai (Anna), Lajos Sárkány (Rio), György Toldi (Großvater)
Länge: 91 min
Verleih: Peripher


Nach dem Mordanschlag auf eine Roma-Familie herrscht in der Nachbarschaft Ausnahmezustand. Der bedrängende Film schildert einen Tag im Leben einer Familie, der von Angst und Diskriminierung geprägt ist und sich nur für kurze, trügerische Momente erhellt. Das Drama übersetzt die Not in unmittelbare Bilder. Durch die subjektive, wenngleich subtil gebrochene Erzählweise werden die Erfahrungen der Roma-Familie geradezu physisch nachvollziehbar. Realer Hintergrund ist eine Mordserie, bei der 2008/2009 in Ungarn acht Menschen ermordet wurden. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00226s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]