bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Vive la France - Gesprengt wird später
VIVE LA FRANCE


41998

Frankreich 2012
Produktionsfirma: Légende Films/France 2 Cinéma/Gaumont/Makayel
Produktion: Ilan Goldman, Catherine Morisse
Regie: Michaël Youn
Buch: Michaël Youn, Dominique Gauriaud, Jurij Prette
Kamera: Stéphane Le Parc
Schnitt: Sandro Lavezzi, Nicolas Trembasiewicz
Musik: Freaks
Darsteller: José Garcia (Muzafar), Michaël Youn (Feruz), Isabelle Funaro (Marianne Bouvier), Ary Abittan (Jafaraz Ouechmagül), Jerome Commandeur (Polizeibeamter in der Abschiebungsbehörde), Vincent Moscato (Onkel Momo), Guilaine Londez (Tante Nanette), Franck Gastambide (Kevin), Jean-François Cayrey (Taxi Paris), Moussa Maaskri (Adadat Ouechmagül)
Länge: 97 min
FSK: ab 12


Zwei Selbstmordattentäter aus einem fiktiven mittelasiatischen Land sollen mit einem Flugzeug den Eiffelturm zerstören. Dabei stellen sie sich so tollpatschig an, dass sie am Ende als französische Patrioten gelten. Eine ungeniert mit Sexismus und Islamfeindlichkeit kokettierende Brachialkomödie, die auf zotigen Klamauk à la Borat setzt, ohne dessen satirische Schärfe zu erreichen. Da auch die Schauspieler nur auf Knallchargen-Niveau agieren, bleiben unterm Strich derbe Szenen und einladend fotografierte Landschaftspanoramen.

 

FILMDIENST
0.00217s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]