bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Nordstrand


42150

Deutschland 2013
Produktionsfirma: Bergfilm Prod./Radio Bremen
Produktion: Cord Lappe, Florian Eichinger
Regie: Florian Eichinger
Buch: Florian Eichinger
Kamera: André Lex
Schnitt: Jan Gerold
Musik: André Feldhaus
Darsteller: Daniel Michel (Volker), Martin Schleiß (Marten), Luise Berndt (Enna), Anna Thalbach (Mutter), Rainer Wöss (Vater), Martina Krauel (Frau Suhren), William Boer (Volker als Kind), Louis Lex (Marten als Kind), Lennart Bartels (Marten mit 15), Jan Waßmuth (Björn)
FSK: ab 12


Zwei Brüder kehren als Erwachsene in ihr Elternhaus an der Nordsee zurück, wo sie als Kinder Opfer bzw. Zeuge häuslicher Gewalt waren. Ihre Mutter wird bald aus dem Gefängnis entlassen, in dem sie wegen der Tötung ihres gewalttätigen Ehemannes einsaß. Während der ältere Bruder auf einen familiären Neuanfang hofft, weist der Jüngere solche Anwandlungen brüsk zurück. Ein intensives, etwas konstruiertes, aber von subtilen und durchdachten Darstellerleistungen getragenes Kammerspiel, das viel Zeit lässt, die mühsame Annäherung der Brüder als Konsequenz der Vergangenheit zu zeigen.

 

FILMDIENST
0.00427s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]