bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DeAD


42211

Deutschland 2012
Produktionsfirma: Skalar Film/Better Days Prod.
Produktion: Rike Steyer, Sven Halfar, Jenny Marie Nesselhauf
Regie: Sven Halfar
Buch: Sven Halfar
Kamera: Carol Burandt von Kameke
Schnitt: Angela Tippel
Musik: Nils Kacirek
Darsteller: Tilman Strauß (Patrick), Niklas Kohrt (Elmer), Thomas Schendel (Reimund Borz), Judith Rosmair (Judith), Tobias Kay (Holger), Suzanne von Borsody (Birgit), Ruby O. Fee (Romy), Matthias Wiebalck (Pfarrer), Hark Bohm (Jugendstiftleiter), Anette Hellwig (Claudia), Simon Goerts (Betreuer)
FSK: ab 16


Nach dem Selbstmord seiner Mutter macht sich ein Rocker mit seinem Kumpel auf die Suche nach seinem leiblichen Vater. Dieser stellt sich als angesehenes Mitglied des Bürgertums heraus, der dem Rocker durchaus offen begegnet, während der Sohn vehement von seinem Vater verlangt, endlich Verantwortung zu übernehmen. Eine ironische Low-Budget-Hommage ans popkulturelle Kino à la Tarantino, das sich jedoch zunehmend in eine krude Mischung aus Psycho- und Familiendrama wandelt, die sich an der angestrebten Gesellschaftskritik überhebt.

 

FILMDIENST
0.00389s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]