bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der letzte Mentsch
LE DERNIER DES HOMMES


42370

Deutschland/Schweiz/Frankreich 2014
Produktionsfirma: elsani film/Fama Film/Sequoia Films/Mamoko/WDR/SRF
Produktion: Anita Elsani, Rolf Schmid, Sylvain Bursztejn, Marc Oliver Dreher, Martin Ludwig
Regie: Pierre-Henry Salfati
Buch: Pierre-Henry Salfati, Almut Getto
Kamera: Felix von Muralt
Schnitt: Regina Bärtschi, Hansjörg Weissbrich
Musik: Joachim Dürbeck, René Dohmen
Darsteller: Mario Adorf (Marcus), Katharina Derr (Gül), Hannelore Elsner (Ethel), Herbert Leiser (Mikos), Roland Bonjour (Arnold), Margot Gödrös (Mme Kodaye), Markus Klauk (Rabbi Premiak), Anna Brodskaja-Bomke (Olga), Andreas Potulski (Sekretär), Eva Probst (Rabbanit Sterna), Katja Sallay (Sachbearbeiterin)
FSK: ab 12


Am Ende seines Lebens sucht ein alter Mann, der seine jüdische Herkunft und die Erfahrungen des Holocausts verdrängt hatte, nach seinen Wurzeln. Eine Reise nach Ungarn wird zur Odyssee in die eigene Biografie. Hauptdarsteller Mario Adorf verleiht dem Thema, dass diese Erinnerungen fortleben müssen, auch wenn die Generation der Zeitzeugen bald nicht mehr da ist, eine große Dringlichkeit. Mehr allerdings hat der Film nicht zu bieten, da sein thesenhaftes Drehbuch nur Klischees und Plattitüden aneinanderreiht. Auch kann sich die Inszenierung nicht entschließen, den sentimentalen Grundeinfall durch Realismus und psychologische Genauigkeit zu erweitern.

 

FILMDIENST
0.00421s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]