bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Ferner schöner Schein
Z DALEKA WIDOK JEST PIĘKNY


42454

Polen 2011
Produktionsfirma: Anton Kern Gallery/Filmopolis
Produktion: Anka Sasnal, Wilhelm Sasnal
Regie: Anka Sasnal, Wilhelm Sasnal
Buch: Anka Sasnal, Wilhelm Sasnal
Kamera: Wilhelm Sasnal, Aleksander Trafas
Schnitt: Beata Liszewska
Darsteller: Marcin Czarnik (Pawel Muraw), Piotr Nowak (Mirek Kotlarz), Elzbieta Okupska (Mutter Muraw), Jerzy Lapinski (Großvater Kotlarz), Hanna Chojnacka (Botin), Michal Pietrzak (Bote), Oskar Karas (Bote aus Szymek), Dawid Wolski (Piotrek Jachym), Beata Zygarlicka (Jachymowa), Waldemar Czyszak (Jachym), Agnieszka Podsiadlik (Mädchen)


Als in einem abgelegenen polnischen Dorf mitten im Sommer der Schrottsammler verschwindet, beginnen die Nachbarn, sich an seinem Eigentum zu vergreifen. Sein Haus wird geplündert und bleibt als Ruine zurück. Das eindringliche, wortkarge Drama nutzt die minimalistische Fabel sowie lange Einstellungen und Totalen für ein Gleichnis über Gier und Gewalt. Was während des Zweiten Weltkriegs mit jüdischen Nachbarn geschah, wird parabelhaft in die Gegenwart geholt. Der zutiefst pessimistische Film beschreibt das Fortleben alter Gespenster sowie das über Generationen hinweg ausgeprägte Fehlen jeglichen Schuldbewusstseins, wofür er ebenso geheimnisvolle wie eindringliche Motive findet.

 

FILMDIENST
0.00452s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]