bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der Schmetterlingsjäger


42479

Deutschland/Schweiz 2012
Produktionsfirma: Harald Bergmann Filmprod./Maximage/3SAT/SRF
Produktion: Harald Bergmann, Brigitte Hofer, Cornelia Seitler
Regie: Harald Bergmann
Buch: Harald Bergmann
Kamera: Elfi Mikesch
Schnitt: Harald Bergmann
Musik: Karim Sebastian Elias
Darsteller: Heinz Wismann (Philosoph), Klaus Wyborny (Regisseur), Rainer Sellien (Editor), Ronald Steckel (Van Veen), Ekaterina Medvedeva (Ada Vinelander), Corinna Kirchhoff (Marina), Wolfgang Michael (Igor, der Pianist), Robin Torrent (Schmetterlingsjunge), Natacha Jenny (Ada als junge Frau), Emilie Stucky (Lucette als junge Frau), Herbert Schuldt (Nabokov im Interview), Anna von Rüden (Véra Nabokov)
FSK: ab 6


Der Schriftsteller Vladimir Nabokov (1899-1977) und seine Beschäftigung mit der Textur der Zeit bilden den Ausgangspunkt für ein anspruchsvolles filmisches Essay, in dem Episoden aus Nabokovs Leben und seinen Romanen, Dokumentarisches und Fiktives, ineinanderfließen. Das Material des Films bildet Nabokovs Sprache selbst; an ihrer Textur bleibt man haften, nicht zuletzt durch die melodiöse, rollende Stimme Dmitri Nabokovs, der Originaltexte seines Vaters aus dem Off liest, was aber einige Längen des Films nicht überspielen kann.

 

FILMDIENST
0.00197s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]