bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lamento (2014)


42625

Deutschland 2014
Produktionsfirma: Buntfilm/HFF "Konrad Wolff"
Produktion: Jost Hering, Maxim Juretzka
Regie: Jöns Jönsson
Buch: Jöns Jönsson
Kamera: Johannes Louis
Schnitt: Stefan Oliveira-Pita
Darsteller: Gunilla Röör (Magdalena), Hendrik Kraft (Johannes), Björn Andersson (Sigge), Elin Söderquist (Lollo), Sandra Huldt (Anne), Inga Landgré (Märta), William Björklund (Joel), Andreas Kundler (Joels Vater), Ebba Lindgren (Amanda), Simon J. Berger (Björn)
FSK: ab 6


Äußerlich scheint der Selbstmord ihrer Tochter bei einer Schwedin keine Spuren hinterlassen zu haben, auch wenn in den alltäglichen Verrichtungen eine verbissene Zwanghaftigkeit und in ihrem Verhalten eine irritierende Unbeteiligtheit zu spüren sind. Erst als der deutsche Ex-Geliebte der Toten vorbeischaut, implodiert das Korsett aus Ritualen und Selbsttäuschungen. Ein von der Bildsprache der Berliner Schule beeinflusster Debütfilm. Die filmische Reduktion öffnet den Raum für ein erstaunlich reifes Drama, das eindringlich von Trauer und Loslassen handelt. (teils O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00222s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]