bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Finn und die Magie der Musik
FINN


42771

Niederlande/Belgien 2013
Produktionsfirma: Flinck Film
Produktion: Sabine Veenendaal, Michiel de Rooij, Jeroen Beker
Regie: Frans Weisz
Buch: Jannek van der Pal
Kamera: Goert Giltay
Schnitt: Michiel Reichwein
Musik: Fons Merkies
Darsteller: Mels van der Hoeven (Finn), Daan Schuurmans (Vater), Jan Decleir (Luuk), Justin Emanuels (Erik), Jenny Arcan (Frau Eising), Hanna Verboom (Juf Leonore), Manou Kersting (Rinus Dozeman), Esther Scheidwacht (Eriks Mutter), Mark van Eeuwen (Eriks Vater), Freerk Bos (Dominee), Annelies Appelhof (Mutter)
FSK: ab 0


Ein Neunjähriger begegnet einem verschrobenen Alten, dessen Geigenspiel schmerzhafte Erinnerungen an seine verstorbene Mutter weckt. Um sich ihr durch die Musik näher zu fühlen, will der Junge selbst das Geigenspiel erlernen, doch sein Vater verbietet ihm den Kontakt zu dem Musiker. Der einfühlsame, sympathisch lebensbejahende Kinderfilm erzählt konsequent aus der Sicht des Jungen über Verlust und Trauer, wobei sich unmerklich die Grenzen zwischen Realität und Traum auflösen.

 

FILMDIENST
0.00344s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]