bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Tod den Hippies!! Es lebe der Punk


42974

Deutschland 2014
Produktionsfirma: X Filme Creative Pool/WDR/BR/ARTE
Produktion: Stefan Arndt, Uwe Schott
Regie: Oskar Roehler
Buch: Oskar Roehler
Kamera: Carl-Friedrich Koschnick
Schnitt: Peter R. Adam
Musik: Martin Todsharow
Darsteller: Tom Schilling (Robert), Wilson Gonzalez Ochsenknecht (Schwarz), Emilia Schüle (Sanja), Frederick Lau (Gries), Hannelore Hoger (Gisela), Samuel Finzi (Klaus), Alexander Scheer (Blixa Bargeld)
FSK: ab 16


Ein 19-Jähriger flieht Anfang der 1980er-Jahre nach West-Berlin, um der Provinz, aber auch den Hippies in seinem Internat zu entkommen. Mit Inbrunst taucht er ins schrille Nachtleben ein, auch wenn er dafür schäbige Jobs übernehmen und manche Demütigung ertragen muss. Die fröhlich delirierende, slapstickartige Groteske stürzt sich mit satirischer Zerstörungswut auf die verspätete Berliner Punk-Szene und folgt mit Brachialhumor standardisierten „Coming of Age“-Vorgaben. Mit viel authentischem Elektro-Post-Punk und reichlich Farbwechseln pendelt der Film zwischen feinster Trash-Nostalgie und dem altbackenen, immerhin selbstironisch akzentuierten Thema vom Ausverkauf der Jugendbewegung.

 

FILMDIENST
0.00237s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]