bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Maisinsel
SIMINDIS KUNDZULI


43117

Georgien/Deutschland/Frankreich/Tschechien/Kasachstan 2014
Produktionsfirma: Alamdary Film/42film/Arizona Prod./Axman Prod./Kazakhfilm
Produktion: Nino Devdariani, Eike Goreczka, Guillaume de Seille, Karla Stojáková, Sain Gabdullin
Regie: George Ovashvili
Buch: Roelof Jan Minneboo, George Ovashvili, Nugzar Shataidze
Kamera: Elemér Ragályi
Schnitt: Kim Sun-min
Musik: Josef Bardanashvili
Darsteller: Ilyas Salman (Abga), Mariam Buturishvili (Asida), Irakli Samushia (Soldat), Tamer Levent (Offizier)
FSK: ab 0


In ruhigen, traumhaft schönen Einstellungen eingefangene Parabel auf das menschliche Leben im Kreislauf der Natur: Ein Mann lässt sich auf einer kleinen Flussinsel nieder, beginnt den Boden zu bestellen, erntet, wacht über seine heranwachsende Enkelin und stirbt schließlich. Jenseits konkreter gesellschaftlicher und politischer Verortungen konzentriert sich das kunstvoll inszenierte, wortkarge Drama auf Bilder eines einfachen Insellebens. Seine ästhetische Meisterschaft geht einher mit einer konsequenten, mitunter fast mystischen Überhöhung alltäglicher Verrichtungen.

 

FILMDIENST
0.00414s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]