bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Liebe seines Lebens
THE RAILWAY MAN


43180

Australien/Großbritannien/Schweiz 2013
Produktionsfirma: Archer Street Prod./Latitude Media/Lionsgate/Pictures in Paradise/Silver Reel/Thai O
Produktion: Chris Brown, Bill Curbishley, Annalise Davis, Andy Paterson
Regie: Jonathan Teplitzky
Buch: Frank Cottrell Boyce, Andy Paterson
Kamera: Garry Phillips
Schnitt: Martin Connor
Musik: David Hirschfelder
Darsteller: Colin Firth (Eric), Stellan Skarsgård (Finlay), Jeremy Irvine (junger Eric), Michael MacKenzie (Sutton), Nicole Kidman (Patti), Jeffrey Daunton (Burton), Tom Stokes (Withins), Bryan Probets (Major York), Tom Hobbs (Thorlby), Sam Reid (junger Finlay ), Hiroyuki Sanada (Nagase), Tanroh Ishida (junger Nagase)
Länge: 108 min
FSK: ab 12


Die auf Tatsachen beruhende Geschichte eines schottischen Veteranen, der im Zweiten Weltkrieg in die Hände der japanischen Armee fiel, gefoltert wurde und beim Bau der „Todeseisenbahn“ durch Thailand mitwirken musste. Nachdem Jahrzehnte später auch eine späte Liebe nicht über seine tiefe Traumatisierung hinweghilft, öffnet erst die Konfrontation mit seinem einstigen Widersacher einen Weg zur Vergebung. Meisterhaft gespieltes, von einer hervorragenden Kameraarbeit getragenes Drama, das jedoch inszenatorisch und dramaturgisch das Ineinander der Zeitebenen nicht ähnlich überzeugend auflöst und sich zwischen Pathos und Unbeholfenheit verliert.

 

FILMDIENST
0.00279s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]