bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Straight Outta Compton
STRAIGHT OUTTA COMPTON


43280

USA 2015
Produktionsfirma: Circle of Confusion/Cube Vision/Legendary Pic.
Produktion: Matt Alvarez, Scott Bernstein, Ice Cube, Dr. Dre, David Engel, F. Gary Gray, Bill Strauss, Tomica Woods-Wright
Regie: F. Gary Gray
Buch: Andrea Berloff, Jonathan Herman
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Billy Fox
Musik: Joseph Trapanese
Darsteller: O'Shea Jackson jr. (Ice Cube), Corey Hawkins (Dr. Dre), Jason Mitchell (Eazy-E), Neil Brown jr. (Dj Yella), Aldis Hodge (MC Ren), Marlon Yates jr. (The D.O.C.), R. Marcos Taylor (Suge Knight), Carra Patterson (Tomica), Alexandra Shipp (Kim), Paul Giamatti (Jerry Heller), Elena Goode (Nicole Threatt), Keith Powers (Tyree Crayton)
Länge: 147 min


Mitte der 1980er-Jahre fanden fünf schwarze Musiker aus einen verarmten Stadtteil im Süden von Los Angeles zur Hip-Hop-Band „N.W.A.“ zusammen, die mit harten Beats und kontroversen Texten den Gangsta-Rap begründete. Der biografische Film reiht die Karriere-Stationen der Band vom Debütalbum „Straight Outta Compton“ bis zu Solokarrieren von Ice Cube, Dr. Dre und Easy E allerdings ziemlich stoisch aneinander, und die Inszenierung lässt keinerlei Distanz zur Band und ihrem rabiaten, auch sexistischen Habitus erkennen. Der Verzicht auf jede Selbstreflexion macht allerdings auch den Reiz des Films aus, weil er in gewisser Weise der zwiespältigen Ungehobeltheit seines Gegenstandes entspricht.

 

FILMDIENST
0.00393s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]