bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Es ist schwer, ein Gott zu sein
TRUDNO BYT' BOGOM


43295

Russland 2013
Produktionsfirma: Sever Studio/Lenfilm Studio
Produktion: Viktor Izvekov, Leonid Yarmolnik
Regie: Aleksey German
Buch: Aleksey German, Svetlana Karmalita
Kamera: Vladimir Ilin, Juri Klimenko
Schnitt: Irina Gorokowskaja
Musik: Viktor Lebedev
Darsteller: Leonid Yarmolnik (Don Rumata), Yuri Tsurilo (Don Pampa), Natalya Moteva (Mädchen), Aleksandr Chutko (Don Reba), Aleksandr Ilin (Arata), Evgeniy Gerchakov (Budakh), Pyotr Merkuryev (Gur), Juris Laucinsh (Palach)
Länge: 177 min
FSK: ab 16 (DVD)


Wissenschaftler sollen einen erdähnlichen Planeten erforschen, dessen Bewohner in einem Pendant zum irdischen 13. Jahrhundert angekommen sind, vor dem möglichen Beginn der Renaissance also, die dann allerdings ausbleibt. Nach dem gleichnamigen Roman von Arkadi und Boris Strugazki, der 1964 als Parabel auf die Verbrechen der Stalin-Ära erschien, verdichtet sich diese monströse Odyssee zu einem düsteren Sinnbild auf das Ende aller Utopien. Scheinbar ohne durchschaubare Fabel, mit fragmentarischen Dialogen, makabren Bildwelten von Grausamkeit und Gewalt und mit einer erbarmungslosen Geräuschkulisse steht die zerstörte filmische Form für das Fehlen jeglicher humanistischer Impulse. Ein in vernebeltem Schwarz-Weiß gefilmter, schwer erträglicher, aber umso bemerkenswerterer Entwurf einer Welt ohne Erlösungsversprechen oder einer Heilsbotschaft.

 

FILMDIENST
0.00362s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]