bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Therapie für einen Vampir
DER VAMPIR AUF DER COUCH


43302

Österreich/Schweiz 2014
Produktionsfirma: Novotny & Novotny Filmprod./Hugo Film Prod.
Produktion: Franz Novotny, Alexander Glehr, Christof Neracher, Christian Davi, Thomas Thümena
Regie: David Ruehm
Buch: David Ruehm
Kamera: Martin Gschlacht
Schnitt: Claudio Cea
Musik: Beat Solèr
Darsteller: Tobias Moretti (Graf Geza von Közsnöm), Jeanette Hain (Gräfin Elsa von Közsnöm), Cornelia Ivancan (Lucy), Dominic Oley (Viktor), David Bennent (Radul), Karl Fischer (Dr. Sigmund Freud), Erni Mangold (Fräulein Sedlacek), Lars Rudolph (Oscar), Anatole Taubman (Ignaz, der Einbrecher), Julia Jelinek (Dienstmädchen), Christoph Krutzler (Olaf), Tobias Ofenbauer (Klaus Heinrich)
Länge: 98 min
FSK: ab 12


Ein Vampir sucht 1932 in Wien die Praxis von Sigmund Freud auf, da er seines Daseins müde ist. Als er im Porträt einer Bekannten Freuds eine Wiedergängerin seiner großen Liebe erkennt, setzt er alles daran, die junge Frau für sich zu gewinnen. Aus dem Zusammenprall zwischen „normaler“ Welt und Vampirwelt schlägt die Komödie wunderbar absurde Funken. Die stimmige Kombination von Psychoanalyse und Vampirismus entfaltet ein illustres Spiel um Identitäten und Projektionen und erzählt mit rasantem Wortwitz und raffinierten Wendungen eine gelungene Screwball-Comedy. Der ebenso kluge wie komische Film glänzt neben durchweg guten Schauspielerleistungen vor allem durch die selbstironische Performance des Hauptdarstellers.

 

FILMDIENST
0.0022s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]