bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Ich heiße Ki
KI - NIE POLUBISZ JA


43521

Polen 2011
Produktionsfirma: Skorpion Arte/Film Factory/Hydrafilm/Piramida Film/Studio Ufo
Produktion: Malgorzata Jurczak, Krzysztof Gredzinski
Regie: Leszek Dawid
Buch: Pawel Ferdek, Leszek Dawid, Lukasz Gutt
Kamera: Lukasz Gutt
Schnitt: Jaroslaw Kaminski
Musik: Patrycja Bukowska
Darsteller: Roma Gasiorowska (Kinga / "Ki"), Adam Woronowicz (Mikotaj / "Miko"), Kamil Malecki (Piotrus / "Pio"), Krzysztof Ogloza (Antoni / "Anto"), Sylwia Juszczak (Dorota / "Dor"), Agnieszka Suchora (Goska / "Go"), Krzysztof Globisz (Marian), Dorota Pomykala (Boguslawa), Pawel Królikowski (Boss), Maja Hirsch (Kaja), Agata Kulesza (Miriam)


Eine junge Mutter trennt sich vom Vater ihres zweijährigen Sohns, schlägt sich ohne Arbeit oder festes Einkommen durch und macht unterschiedliche Erfahrungen mit Freundinnen, die ihre Hilfe versprochen haben. Mit bewegter Kamera und pointierter Montage zeichnet der Film die Lebensträume junger Menschen in Polen, ihr Bedürfnis nach Freiheit, Unabhängigkeit und einem selbstbestimmten Leben nach, wobei die authentische und psychologisch präzise, kraftvoll gespielte Titelfigur ebenso fasziniert wie abstößt. Zugleich beschreibt der Film das gesellschaftliche Umfeld, das von Hilflosigkeit, Selbstsucht, Bequemlichkeit und Feigheit geprägt ist.

 

FILMDIENST
0.00205s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]