bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Jamie Marks Is Dead
JAMIE MARKS IS DEAD


43568

USA 2014
Produktionsfirma: Verisimilitude
Produktion: Omri Bezalel, Hunter Gray, Jacob Jaffke, Alex Orlovsky
Regie: Carter Smith
Buch: Carter Smith
Kamera: Darren Lew
Schnitt: Eric Nagy
Musik: François-Eudes Chanfrault
Darsteller: Morgan Saylor (Gracie Highsmith), Noah Silver (Jamie Marks), Cameron Monaghan (Adam McCormick), Brett DelBuono (Matt Hardin), Fred Tolliver Jr. (Fred), Ronen Rubinstein (Ronnie), Ryan Munzert (Aaron McCormick), Connor Antico (Ed), Adrian Enscoe (Larry), Andrew Polk (Mr. Motes), Liv Tyler (Linda McCormick), Judy Greer (Lucy Hall)
FSK: ab 12


Ein Schüler wird tot am Ufer eines Flusses gefunden; in seiner Highschool, in der er immer gemobbt wurde, beginnen Spekulationen über die Todesursache. Kurz danach erscheint der Tote einem Mitschüler und scheint dessen Freundschaft zu suchen. Der Junge lässt sich darauf ein. Lockt ihn diese morbide Beziehung auf fatale Weise vom Leben und einer jungen Liebe weg - oder kann er dem Toten helfen, Ruhe zu finden? Zwischen Mystery und sanftem Horror changierender Coming-of-Age-Film, der die "Teenage Angst" in atmosphärische Filmbilder übersetzt.

 

FILMDIENST
0.00471s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]