bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Grüße aus Fukushima


43732

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Olga Film/Rolize/Constantin Film/ZDF/arte
Produktion: Harry Kügler, Molly von Fürstenberg
Regie: Doris Dörrie
Buch: Doris Dörrie
Kamera: Hanno Lentz
Schnitt: Frank Müller
Musik: Ulrike Haage
Darsteller: Rosalie Thomass (Marie), Kaori Momoi (Satomi), Nami Kamata (Nami), Moshe Cohen (Moshe), Honsho Hayasaka (Jushoku), Nanoko (Yuki), Aya Irizuki (Toshiko)
FSK: ab 12


Eine junge Deutsche will sich mit Auftritten als Clown in der zerstörten japanischen Provinz Fukushima von ihrem eigenen Unglück ablenken. Dabei lernt sie eine einstige Geisha kennen, zu der sie langsam eine Beziehung findet und der sie beim Aufbau ihres zerstörten Hauses in der radioaktiv kontaminierten Zone hilft. Die mit großer Sensibilität ebenso leicht wie poetisch inszenierte Geschichte fügt sich perfekt in die gespenstischen Originalschauplätze ein. Mit stimmigen Bildern und wunderbaren Hauptdarstellerinnen erzählt der liebevoll gestaltete Film eine universell gültige Geschichte vom Leben und vom Abschiednehmen.

 

FILMDIENST
0.00191s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]