bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mannheim - Neurosen zwischen Rhein und Neckar


43856

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Van Scoter Film Prod.
Produktion: Andrew Van Scoter, Daniel Morawek, Jochen Koop
Regie: Thomas Oberlies
Buch: Daniel Morawek
Kamera: Sabine Berchter
Schnitt: Christoph Hensen
Darsteller: Selale Gonca Cerit (Aylin), Benedikt Crisand (Enzo), Volker Heymann (Goldmund Gerber), Rainer Lott (Peter), Constanze K. Langhamer (Nicole), Cris Cosmo (Paolo), Torsten Eikmeier (Mike), Petra Mott (Galeristin)


Drei teils in die Jahre gekommene Freizeit-Musiker aus Mannheim spielen gemeinsam Blues und hängen ihren Träumen nach. Bis sie auf eine selbstbewusste türkischstämmige Sängerin treffen, die an der Popakademie studiert und sich als ihre gute Fee erweist, in die sie sich der Reihe nach verlieben. Die konfliktreiche Stadt- und Popkomödie changiert zwischen Generationen-„Drama“ und Stadtmarketing und plädiert sympathisch-pragmatisch für Weltoffenheit und Toleranz. Der durch Crowdfunding finanzierte, mit viel Enthusiasmus realisierte Film beschwört die Stadt als eigenständigen Protagonisten, ohne dabei freilich an einschlägige Vorbilder heranzureichen.

 

FILMDIENST
0.00611s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]