bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Peggy Guggenheim
PEGGY GUGGENHEIM: ART ADDICT


43851

USA/Italien/Großbritannien 2015
Produktionsfirma: Dakota Group/Fischio Films/Submarine Ent.
Produktion: Stanley F. Buchthal, Lisa Immordino Vreeland, David Koh, Dan Braun, John Northrup
Regie: Lisa Immordino Vreeland
Buch: Lisa Immordino Vreeland, Bernadine Colish
Kamera: Peter Trilling
Schnitt: Bernadine Colish, Jed Parker
Musik: Steven Argila
FSK: ab 0


Porträt der Kunstsammlerin Peggy Guggenheim (1898-1979), die einen wertvollen Beitrag zur Kanonisierung moderner Malerei, insbesondere von Surrealismus, Kubismus und Dadaismus, leistete. Der Film zeichnet ihr ereignisreiches Leben nach, wobei er sich an der Biografie von Bograd Weld und deren bislang unzugänglichen Interviews mit der Galeristin orientiert. Damit übernimmt er auch Guggenheims Selbststilisierung als kunstbeflissene Verführerin, die sich ansatzweise von der Rolle der Sammlerin löste und erste Schritte in Richtung medienwirksamer Kunstevents unternahm. Neue Erkenntnisse Leben oder eine tiefergehende Analyse ihrer kuratorischen Arbeit bleiben aus.

 

FILMDIENST
0.00498s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]