bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Memoria Viva - Lebendige Erinnerung
MEMORIA VIVA (LIVING MEMORY)


44026

Spanien 2014
Produktionsfirma: Guerrillart/Malevola Films/CNT/FAL
Produktion: Gonzalo Palomo, Carlos Lino Vital Redó, Parsifal Elviro Gómez, Sonia Hurtado Leostic, Antonio Jesús García de Quirós Rodríguez
Regie: Antonio Jesús García de Quirós Rodríguez
Buch: Antonio Jesús García de Quirós Rodríguez, Félix Méndez
Kamera: Carlos Lino Vital Redó, Parsifal Elviro Gómez, Sonia Hurtado Leostic, Javier Castillo, Rosa Manzano Rodríguez, Ángel Pola Aguado, Antonio Jesús García de Quirós Rodríguez
Schnitt: Félix Méndez, Maribel Rangel, Antonio Jesús García de Quirós Rodríguez
Musik: La Plataforma, Raúl Márquez, Flavio Rodríguez
Länge: 120 min


54 namentlich nicht kenntlich gemachte Männer und Frauen erinnern sich an ihre Erfahrungen als Mitglieder der anarchistischen Gewerkschaft CNT. Im ersten Teil rekapitulieren sie anschaulich und detailliert die Jahre der Revolution und des Spanischen Bürgerkriegs, im zweiten, melancholischeren Teil geht es um die Zeit des Exils und den Bedeutungsverlust in der Nach-Franco-Ära. Der Dokumentarfilm zeichnet die Geschichte vom Aufstieg und Fall der anarchistischen Utopie nach, wobei er vor allem auf „Oral History“ setzt und mit Originalaufnahmen und Archivbildern zurückhaltend umgeht. Die Anonymität der Gesprächspartner unterstreicht den kollektiven Charakter der anarchistischen Bewegung als einen Reigen aus Stimmen und Erinnerungen. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00252s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]