bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Censored Voices
CENSORED VOICES


44042

Israel/Deutschland 2015
Produktionsfirma: One Man Show & kNow Prod./Made in Germany Filmprod.
Produktion: Daniel Sivan, Hilla Medalia, Neta Zwebner, Melanie Andernach, Knut Losen, Jenny Raskin
Regie: Mor Loushy
Buch: Mor Loushy, Daniel Sivan
Kamera: Itai Raziel, Avner Sharaf
Schnitt: Daniel Sivan
Musik: Markus Aust
Länge: 84 min


Einige Tage nach dem Sechstagekrieg 1967, in dem Israel seine feindlich gesonnenen arabischen Nachbarn handstreichartig besiegte, fragte der an Kampfhandlungen beteiligte Schriftsteller Amos Oz andere Soldaten nach ihren Erfahrungen im Kampfeinsatz. Die Aufnahmen, vom Militär zensiert und 50 Jahre lang im Tresor verschwunden, rekapitulieren im Verbund mit historischem Bildmaterial eine umfassende Skepsis, die den damals verbreiteten Patriotismus entschieden korrigiert. So spiegelt sich die ernüchterte Erkenntnis über den Verlust der Unschuld und die Ahnung, was auf Israel als Besatzungsmacht zukommen wird. Die politischen Verdichtungen des Materials geben eher den Wissensstand der Gegenwart wider; fraglich bleibt, ob die „ganze Wahrheit“ des Kriegseinsatzes der historischen Entwicklung etwas entgegengesetzt hätte. - (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.0021s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]