bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Von 5 bis 7 - Eine etwas andere Liebesgeschichte
5 TO 7


44052

USA 2014
Produktionsfirma: Demarest Films/Mockingbird Pic.
Produktion: Bonnie Curtis, Sam Englebardt, William D. Johnson, Julie Lynn, Peter Pastorelli
Regie: Victor Levin
Buch: Victor Levin
Kamera: Arnaud Potier
Schnitt: Matt Maddox
Musik: Danny Bensi, Saunder Jurriaans
Darsteller: Anton Yelchin (Brian Bloom), Bérénice Marlohe (Arielle Pierpont), Olivia Thirlby (Jane Hastings), Lambert Wilson (Valery Pierpont), Frank Langella (Sam Bloom), Glenn Close (Arlene Bloom), Eric Stoltz (Galassi), Jocelyn DeBoer (Kiva Bloom)
Länge: 93 min
FSK: ab 0


Ein angehender New Yorker Schriftsteller verliebt sich in eine in New York lebende Französin. Diese ist zwar verheiratet und hat zwei Kinder; sie und ihr Mann führen jedoch eine offene Beziehung, die beiden Seitensprünge zugesteht. Der Autor und die Frau lassen sich auf eine Affäre ein, jedoch gerät das emotionale Gleichgewicht in Schieflage, als flüchtige Treffen die Sehnsucht des jungen Mannes nach seiner Geliebten nicht mehr befriedigen. Der Film interessiert sich mehr für die romantischen als die erotischen Aspekte seines Stoffes und beschwört die Liebe als überlebensgroßes Ideal jenseits des handfesten Alltags. Das das Ganze nicht blutleer gerät, ist einer Inszenierung zu verdanken, in der sich das Miteinander der Figuren in langen Einstellungen entfaltet, und einem begabten Hauptdarsteller, der mit einer Mischung aus leisem Humor und Melancholie die Klischee-Fallen es Skripts umschifft.

 

FILMDIENST
0.00245s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]