bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Krieg & Spiele


44096

Deutschland 2015
Produktionsfirma: Bildersturm Filmprod./ZDF/3sat
Produktion: Birgit Schulz
Regie: Karin Jurschick
Buch: Karin Jurschick
Kamera: Johann Feindt
Schnitt: Marc Schubert
Länge: 90 min


Dokumentarischer Essay-Film, der sich in Zeiten asymmetrischer Kriege dem Komplex »Krieg und Spiele« nähert und daraus laufend neue ethische, philosophische, soziologische, technologische und auch bellizistische Fragen entwickelt. Da die Entwicklung autonomer Systeme (»Drohnen«) mit Fragen nach der Künstlichen Intelligenz verbunden ist, begibt sich die Regisseurin auf eine Reise durch verschiedene Forschungs-institute und lässt sich über diverse Aspekte des Themenkomplexes aufklären. Ihr höchst anregender Film lässt denkbare moralische Haltungen weitgehend außen vor, hält sich zudem mit eigenen Thesen zurück und steckt eher den Horizont des bereits Existierenden und Denkbaren ab.

 

FILMDIENST
0.00224s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]