bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


The Light Between Oceans
THE LIGHT BETWEEN OCEANS


44151

USA/Neuseeland/Großbritannien 2016
Produktionsfirma: DreamWorks/Reliance Ent./Participant Media/Heyday Films/LBO Prod./Amblin Ent./Touchstone Pic.
Produktion: David Heyman, Jeffrey Clifford
Regie: Derek Cianfrance
Buch: Derek Cianfrance
Kamera: Adam Arkapaw
Schnitt: Jim Helton, Ron Patane
Musik: Alexandre Desplat
Darsteller: Michael Fassbender (Tom Sherbourne), Alicia Vikander (Isabel Graysmark), Rachel Weisz (Hannah Roennfeldt), Bryan Brown (Septimus Potts), Jack Thompson (Ralph Addicott), Florence Clery (Lucy-Grace), Jane Menelaus (Violet Graysmark), Garry McDonald (Bill Graysmark), Thomas Unger (Bluey Smart), Anthony Hayes (Vernon Knuckey), Caren Pistorius (Erwachsene Lucy-Grace)
Länge: 134 min
FSK: ab 12


Ein traumatisierter Ex-Soldat will nach dem Ersten Weltkrieg als Leuchtturmwärter in Australien Ruhe finden. Er heiratet eine lebensfrohe Frau, doch ihr Kinderwunsch erfüllt sich nach zwei Fehlgeburten erst, als in einem Boot ein Baby anlandet, das das Ehepaar auch dann noch als ihr eigenes ausgibt, als es die leibliche Mutter identifiziert hat. Melodram um Schuld und Vergebung, das in der ersten Hälfte als großartiger Hymnus auf die Natur und die Liebe fesselt,dann aber durch allzu forcierte Überdeutlichkeiten viel von seiner Kraft einbüßt. Die Bestseller-Verfilmung glänzt in kleinen Gesten auf engstem Raum, vermag die schickalshaften Wendungen über einen großen Zeitraum hinweg aber nicht glaubwürdig zu machen.

 

FILMDIENST
0.00225s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]