bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Geschwister


44239

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Schramm Film Koerner & Weber/WDR
Produktion: Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber
Regie: Jan Krüger
Buch: Jan Krüger, Anke Stelling
Kamera: Jenny Lou Ziegel
Schnitt: Natali Barrey
Musik: Birger Clausen
Darsteller: Vladimir Burlakov (Thies), Julius Nitschkoff (Bruno), Irina Potapenko (Sonja), Hilmi Sözer (Marcos), Franziska Wulf (Kollegin), Marie-Lou Sellem (Chefin), Özgür Karadeniz (Mieter), Anne Müller (Flüchtlingsaktivistin), Timocin Ziegler (Flüchtlingsaktivist), Pascale Schiller (Nina)
Länge: 89 min
FSK: ab 12


Ein zurückhaltender junger Immobilienmakler vermittelt einem polnischen Geschwisterpaar unter der Hand eine kostenlose Wohnung in Berlin. Seine Großzügigkeit ist Teil eines unausgesprochenen Tauschs: Während er mit dem Mann eine Affäre beginnt, will er auch an der eingeschworenen Gemeinschaft der Geschwister teilhaben. Das klug entworfene Drama vermeidet mit der ungewöhnlichen Verbindung von Berliner Wohnungsmarkt, Migration und Märchenmotiven ausgetretene Pfade. Dabei erscheint das übergespannte Thema der Tauschökonomie innerhalb der Konstruktion des Films konsequent, es nimmt jedoch den Figuren Raum zum Atmen.

 

FILMDIENST
0.00408s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]