bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Mitte der Welt (2016)


44294

Deutschland/Österreich 2016
Produktionsfirma: Neue Schönhauser Filmprod./Prisma Film- und Fernsehprod./mojo:pictures/Universum Film
Produktion: Boris Schönfelder, Viktoria Salcher, Matthias Forberg, Jakob M. Erwa, Bernhard zu Castell
Regie: Jakob M. Erwa
Buch: Jakob M. Erwa
Kamera: Ngo The Chau
Schnitt: Carlotta Kittel
Musik: Paul Gallister
Darsteller: Louis Hofmann (Phil), Sabine Timoteo (Glass), Jannik Schümann (Nicholas), Ada Philine Stappenbeck (Dianne), Inka Friedrich (Tereza), Nina Proll (Pascal), Svenja Jung (Kat), Sascha Alexander Gersak (Michael), Clemens Rehbein (Kyle), Thomas Goritzki (Lehrer Hänel)
Länge: 115 min
FSK: ab 12


Ein 17-Jähriger sucht in einer wichtigen Lebensphase nach Orientierung und Identität, wobei er sich mit den düsteren Geheimnissen in seiner unkonventionellen Familie ebenso konfrontiert sieht wie mit persönlichen Gefühlswirren, als er sich in einen gleichaltrigen Mitschüler verliebt. Die temperamentvolle, bewegende Adaption des Romans von Andreas Steinhöfel fokussiert auf zentrale Aspekte der Vorlage und verzichtet damit auf viele Handlungsstränge und Figuren. Der Film nähert sich darüber aber höchst respektvoll und zärtlich seinem jungen Protagonisten an, womit er dem Kern des Romans nahe kommt, indem er an Toleranz und Aufrichtigkeit appelliert und die existenzielle Kraft von Gefühlen feiert.

 

FILMDIENST
0.00301s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]