bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Egon Schiele (2016)
EGON SCHIELE - TOD UND MÄDCHEN


44272

Österreich/Luxemburg 2016
Produktionsfirma: Novotny & Novotny Filmprod./Amour Fou Filmprod.
Produktion: Franz Novotny, Alexander Glehr, Bady Minck, Alexander Dumreicher-Ivanceanu, Ulrich Seidl
Regie: Dieter Berner
Buch: Hilde Berger, Dieter Berner
Kamera: Carsten Thiele
Schnitt: Robert Hentschel
Musik: André Dziezuk
Darsteller: Noah Saavedra (Egon Schiele), Maresi Riegner (Gerti Schiele), Valerie Pachner (Wally Neuzil), Larissa Aimée Breidbach (Moa Mandu), Marie Jung (Edith Harms), Elisabeth Umlauft (Adele Harms), Thomas Schubert (Anton Peschka), Daniel Sträßer (Dom Olsen), Cornelius Obonya (Gustav Klimt), André Jung (Richter St. Pölten), Nina Proll (Varietédirektorin), Luc Feit (Arthur Roessler)
Länge: 109 min
FSK: ab 12


Biografischer Spielfilm über den expressionistischen Maler Egon Schiele (1890-1918), der weitgehend das geläufige Bild des Malers bedient und dessen Leben und Werk in Rückblenden recht einseitig über die Beziehungen zu seinen Modellen entfaltet. Andere Aspekte der Zeit oder von Schieles künstlerischem Schaffen bleiben indes ausgespart. Während die Dramaturgie anfangs einem fahrigen Bewegungsrausch erliegt, findet sie mit dem Eintritt des Modells Wally Neuzil in Schieles Leben zu einer konzentrierteren Form.

 

FILMDIENST
0.00229s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]