bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Magnus - Der Mozart des Schachs
MAGNUS


44283

Norwegen 2016
Produktionsfirma: Moskus Film/VG TV/Main Island Prod./Nordisk Film
Produktion: Sigurd Mikal Karoliussen
Regie: Benjamin Ree
Buch: Linn-Jeanethe Kyed, Benjamin Ree
Kamera: Magnus Flåto, Benjamin Ree, Øyvind Asbjørnsen
Schnitt: Per-Erik Eriksen, Martin Stoltz
Musik: Uno Helmersson
Länge: 78 min
FSK: ab 0


Porträt des 25-jährigen norwegischen Schachspielers Magnus Carlsen, der es mit seiner unkonventionellen Spielweise an die Spitze der Weltrangliste geschafft hat. Schon als Kind stand er durch sein selektives Gedächtnis und sein Interesse an Zahlen im Ruf eines Jahrhundertgenies. Der Film rekapituliert Carlens Erfolge und rückt dessen Familie als wichtige Basis ins Zentrum, verbleibt aber zumeist auf der Ebene eines distanzlosen Imagefilms für Fans. Obwohl es frühe Videoaufnahmen des späteren Großmeisters als Kind gibt und gelegentlich auch nachdenkliche Nuancen aufblitzen, lässt die Inszenierung fast alle tieferschürfenden Fragen außer Acht.

 

FILMDIENST
0.00838s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]