bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Soy Nero
SOY NERO


44285

Deutschland/Frankreich/Mexiko/USA 2016
Produktionsfirma: Twenty Twenty Vision/Senorita Films/Pimienta Films/Pallas Film
Produktion: Thanassis Karathanos, Rita Dagher, Nicolás Celis, Martin Hampel, Sebastian Celis, Georges Schoucair
Regie: Rafi Pitts
Buch: Rafi Pitts, Razvan Radulescu
Kamera: Christos Karamanis
Schnitt: Danielle Anezin
Musik: Rhys Chatham
Darsteller: Johnny Ortiz (Nero Maldonado), Rory Cochrane (Sgt. McLoud), Aml Ameen (Pvt. Bronx), Darrell Britt-Gibson (Pvt. Compton), Michael Harney (Seymour), Ian Casselberry (Jesus Maldonado), Rosa Frausto (Mercedes), Khleo Thomas (Mohammed), Alex Frost (Polizeibeamter), Joel McKinnon Miller (Sgt. Frank White), Richard Portnow (Murray), Kyle Davis (Armstrong)
Länge: 118 min
FSK: ab 12


Einem mexikanischen Jugendlichen gelingt nach etlichen gescheiterten Versuchen die Flucht in die USA. In Los Angeles hofft er auf die Hilfe seines Bruders, der in einer protzigen Villa wohnt, doch sein Traum von besseren Leben zerplatzt. Um eine Greencard zu erhalten, meldet er sich für zwei Jahre zum Militärdienst und findet sich unversehens im Afghanistan-Krieg wieder. Die episodenhafte Mischung aus Drama, Satire und Kriegsfilm rückt das Glücksbegehren eines Migranten ins Zentrum. Die thematische und stilistische Unterschiedlichkeit der drei Episoden macht den besonderen Reiz des ebenso humorvollen wie brisanten Films aus.

 

FILMDIENST
0.00409s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]