bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die andere Seite der Hoffnung
TOIVON TUOLLA PUOLEN


44575

Finnland/Deutschland 2017
Produktionsfirma: Sputnik Oy/Oy Bufo Ab/Pandora Film
Produktion: Aki Kaurismäki, Misha Jaari, Mark Lwoff, Reinhard Brundig
Regie: Aki Kaurismäki
Buch: Aki Kaurismäki
Kamera: Timo Salminen
Schnitt: Samu Heikkilä
Darsteller: Sherwan Haji (Khaled), Sakari Kuosmanen (Wikström), Janne Hyytiäinen (Nyrhinen), Ilkka Koivula (Calamnius), Nuppu Koivu (Mirja), Simon Hussein Al-Bazoon (Mazdak), Kaija Pakarinen (Wikströms Ehefrau), Niroz Haji (Miriam), Ville Virtanen (), Kati Outinen (), Tommi Korpela (Melartin), Jörn Donner ()
Länge: 98 min


Ein junger Syrer, dessen Familie im Bürgerkrieg fast komplett getötet wurde, kommt nach seiner Flucht quer durch Europa nach Finnland, wo er Asyl beantragt, dann aber untertaucht, als man ihm dies verwehrt. In dem wortkargen Neubesitzer eines schäbigen Restaurants findet er einen unerwarteten Beschützer, der ihn in seine exzentrische Belegschaft aufnimmt. Eine mitunter märchenhaft anmutende Tragikomödie, in der Aki Kaurismäki das mit viel Respekt behandelte Flüchtlingsschicksal meisterhaft mit grandiosen Szenen seines lakonischen Humors verknüpft. In der Zeichnung der politischen Hintergründe erhebt sein Film keine Anklage, spricht sich dafür aber nachdrücklich für Mitgefühl, Solidarität und Humanismus aus.

 

FILMDIENST
0.00346s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]