bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das Milan-Protokoll


45214

Deutschland 2017
Produktionsfirma: Mitosfilm/MMC Movies/WDR/arte/hr
Produktion: Mehmet Aktas, Bastie Griese, Philip Borbély
Regie: Peter Ott
Buch: Peter Ott
Kamera: Jürgen Jürges, Jörg Gruber
Schnitt: Timo Schierhorn
Musik: Ted Gaier
Darsteller: Catrin Striebeck (Martina), Christoph Bach (Moses), Samy Abdel Fattah (Ismail), Erol Afsin (Jibril), Bangin Ali (Adnan), Adil Abdulrahman (Omar), Korkmaz Arslan (Djafar), Billey Demirtas (Charo), Diman Zandi (Fatima), Henriette Nagel (Vivian)
Länge: 114 min
FSK: ab 12


Im irakisch-kurdisch-syrischen Grenzgebiet wird eine deutsche Ärztin von sunnitischen Stammesmilizionären entführt, die dem Islamischen Staat nahestehen. Dabei gerät nicht nur sie zwischen die Fronten, sondern auch ihre Entführer, die inmitten der sich ständig ändernden politischen Situation das Überleben ihrer Familien sichern wollen. Zwischen psychologischem Drama und Spionagefilm voller Zwischentöne nähert sich die Inszenierung den verwirrenden regionalen Interessenskonflikten anhand individueller Schicksale an. Dabei gelingt es dem Film überzeugend, für Erklärungsansätze jenseits moralisierender Gut-Böse-Schemata zu werben.

 

FILMDIENST
0.0029s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2018,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]