bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

b   a   c   k   e   n

Rhabarberkuchen

auf Mürbeteigboden mit Schmanddecke

Dieses Rezept besteht aus drei einfachen Teilen: einem klassischen Mürbeteigboden, einem Belag aus frischem Rhabarber und einer Decke aus Schmand mit Ei. Nicht alle mögen den sauren Geschmack des Rhabarbers, in der "Verkleidung" mit Mürbeteig und Schmand kann er dennoch manch einen Skeptiker überzeugen.

Zutaten für den Mürbeteig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
ggf. 1 - 2 EL kaltes Wasser

1 Tortenbodenform

für den Obstbelag:

4 Stangen frischer Rhabarber, ich bevorzuge die rote Sorte, da sie nicht ganz so sauer ist wie der rein grüne Rhabarber.

für die Schmanddecke:

1 Eiweiß
2 Eier
150 g Schmand (oder Creme fraiche)

3 TL Zucker
1 Prise Salz
1 Stück Vanilleschote (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (plus 30 Min. Backzeit)

  1. Mürbeteigboden:
    Das Ei trenne man und stelle das Eiweiß zur Seite - es wird später für die Schmanddecke verwendet. Aus dem Mehl, der Butter, Zucker, dem Eigelb und der Prise Salz knete man flugs einen Mürbeteig, den man sodann kühl stellt, z. B. in den Kühlschrank.

    Ist der Teig beim Kneten recht krümelig, gebe ich 1 - 2 EL kaltes Wasser dazu, damit er sich zu einem geschmeidigen Klumpen verkneten lässt. Falls der Teig zu klebrig geraten sein sollte, gebe man keinesfalls mehr Mehl dazu, da der Teig sonst hart und knackig wird. Besser ist es, zu sehr klebenden Teig eine Weile kühlzustellen.

    Nun den Herd auf 175°C (Heißluft) vorheizen.

  2. Während der Teig ruht, mache man sich nun an die Zubereitung des Rhabarbers. Das ist recht einfach und geht schnell: Die Rhabarberstangen gründlich waschen, abtrocknen und eventuell harte Fäden an den Seiten abziehen. Dann auf einem Brett in ca. 2 cm lange Stücke schneiden.

  3. Nun bereite man die Schmanddecke zu:
    In einem hohen Rührgefäß verrühre man mit einem Schneebesen das vom Teig übriggebliebene Eiweiß und die beiden Eier mit dem Schmand, dem Zucker und einer Prise Salz. Dann schabe man das Vanillemark aus der Vanilleschote und vermische es mit der Masse.

  4. Zurück zum Mürbeteig:
    Den Teig nun für eine Springform (26 cm) ausrollen und in die Form legen. Der Teig soll etwas am Rand der Form hochgezogen werden (ca. 2 cm). Nun den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit er beim Backen keine dicken Backen macht.

    Auf den Teigboden lege man nun möglichst gleichmäßig die Rhabarberstangen und gieße die Schmandsauce darüber. Nun den Kuchen in den Ofen schieben und bei 175°C etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche schön goldbraune Flecken zeigt.

Ich zuckere den Rhabarber nicht zusätzlich ein, aber das ist nicht jedermanns Geschmack. Wer es also eher etwas süßer mag, streue noch etwas Zucker über die Rhabarberstängel, bevor die Schmandcreme darübergegossen wird.


© 2007, Christine Müller

0.00219s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]