bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

f   l   e   i   s   c   h   g   e   r   i   c   h   t   e

Schmorhuhn mit Tomate und Pilzen

"Marengo-Huhn" (aus dem Piemont)

Zutaten: (für 4 Personen)

1 kg Hühnerteile

800 g reife Tomaten
200 g Champignons, wenn möglich schön klein und mit geschlossenen Köpfen
2 Knoblauchzehen

4 EL Olivenöl

0,1 l Weißwein
0,1 l Hühner- oder Gemüsebrühe

ein ca. 2cm breiter Schnitz Butter
1 Prise Zucker
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
etwas Zitronensaft
1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitungszeit: 1 Stunde

  1. Die Hühnerteile waschen, trockentupfen und große Teile gegebenenfalls nochmals zerkleinern.

  2. In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen und nach und nach die Tomaten knapp eine Minute lang hineingeben - beim Herausnehmen (am besten am Stielansatz) sollte sich die Haut ganz einfach ablösen lassen.
    Die gehäuteteten Tomaten dann in kleine Stücke zerschneiden und auf einem Teller beiseite stellen.

  3. Die kleinen, schnieken Champignons wasche ich nur: wenn die Köpfe noch geschlossen sind, verzichte ich auf das Putzen und schneide nur eine schmale Scheibe vom Fuß ab. Außerdem pelle man die beiden Knoblauchzehen aus ihrer Umhüllung und schneide sie in winzig kleine Würfel.

  4. In einer großen, tiefen Pfanne oder einem Bratentopf (beides mit Deckel!) lasse man das Olivenöl sehr heiß werden und brate die Hühnerteile darin rundum kräftig an, bis sie von allen Seiten schön goldbraun sind. Dabei lege man zeitgleich immer nur soviel Hühnerteile in die Pfanne, daß der Boden bedeckt ist. Da das heiße Fett für gewöhnlich ziemlich stark spritzt, lege ich den Bereich um die Pfanne mit Papier aus (alte Zeitungen reichen aus!).

    Das Anbraten der Hühnerteile kann übrigens eine ganze Weile dauern. Die goldbraunen Teile nehme man heraus und stelle sie ebenfalls beiseite.

  5. In die Pfanne mit dem heißen Fett gebe man nun die Champignons und brate sie ebenfalls rundum kräftig an. Dann regele man die Herdplatte auf mittlere Hitze herunter, gebe die Tomatenwürfel und den gehackten Knoblauch hinzu und dünste alles 5 Minuten lang. Die Tomaten "schmelzen" und ergeben eine fein sämige Sauce.
    Zu dem Gemüse gebe man nun die Flüssigkeit in Form von 0,1 l Weißwein und 0,1 l Hühner- oder Gemüsebrühe und lasse sie auf etwa 2/3 einkochen. Die Hühnerteile wieder in die Sauce legen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten lang garen.

    Währenddessen das 1/2 Bund glatte Petersilie waschen, trockentupfen, hacken und beiseite stellen.

  6. Nach und nach die Butter in Flöckchen unter die Sauce rühren und mit 1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Dann mit der Petersilie bestreut servieren.


© 1999, Christine Müller

0.00208s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]