bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

i   n   d   i   s   c   h

Chapatis

Dünne Teigfladen

Chapatis kann man als Beilage reichen oder auch als Vorspeise mit zwei oder drei verschiedenen Chutneys.

Erst einmal die Version für die Faulen unter uns, oder diejenigen mit einem Vollzeit-Job:

Zubereitungszeit: 5 Minuten

  1. Man kauft im einem Asienladen ein Päckchen Chapatis - das sind superflache Teigfladen, die es mit verschiedenen Gewürzen gibt, z. B. Kreuzkümmel, Chili, Kräuter. Ich mag am liebsten Kreuzkümmel-Chapatis.

    Die fertigen Chapatis halten sich fast unendlich lange (siehe Packungsaufdruck), ich habe ähnlich wie bei Nudeln immer einen Vorrat im Schrank.

  2. Dann wärme ich den Backofen zum Warmhalten der fertigen Chapatis an.
    Nun erhitzt man eine Pfanne auf dem Herd bei mittlerer Hitze. Mit den Fingern prüfe man vorsichtig die Temperatur: ist der Pfanneboden schön warm, lege man einen Teigfladen hinein.

  3. Der Teigfladen schlägt nun feine, helle Bläschen. Man wende den Fladen mehrmals, damit er nicht anhängt. Sobald beide Seiten zart angebräunt sind, lege man ihn auf einen Teller, den man mit einem Topfdeckel abdeckt und im Ofen warmstellt.

Pro Person rechne ich als Vorspeise 1 bis 1 1/2 Chapatis, wenn es Beilage für ein Hauptgericht ist, etwas mehr.

Nun die (aufwendige) Version für Puristen:

Zutaten: (für etwa 16 Fladen)
1 Tasse Vollkornmehl
1 Tasse Weizenmehl
2 TL Sonnenblumenöl
1 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Salz
2/3 Tasse warmes Wasser (40 - 50°C)

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, Öl, Kreuzkümmelsamen und Salz untermischen und das Wasser dazugießen. Den Teig zu einem glatten, glänzenden Teig kneten, der weich und elastisch ist.
    (Beim ersten Mal muß man etwas mit der richtigen Wassermenge herumexperimentieren.)

  2. Den Teig in 16 gleich große Teigklumpen teilen und nach und nach jeden Teigklumpen zu einem Teigfladen ausrollen, der etwa die Größe einer mittleren Pfanne hat (18 - 20 cm). Dazu bemehlt man eine Arbeitsfläche gründlich und bestäubt den Teigklumpen mit reichlich Mehl.

  3. Bewußte mittlere Pfanne stelle man sodann auf den Herd und lasse sie bei starker Hitze sehr heiß werden, das dauert etwa 4 - 5 Minuten. Bei Elektroherdne muß man dann auf mittlere Temperatur herunterregeln. Dann gebe man einen Fladen in die Pfanne und backe ihn 30 - 40 Sekunden, bis sich auf der Unterseite kleine braune Flecken bilden. Den Fladen wenden und genauso mit der anderen Seite verfahren.

  4. Eine zweite Pfanne ebenfalls stark erhitzen und den bereits vorgebackenen Fladen dort hineinlegen und ganz kurz (etwa 15 Sekunden) backen, bis es weitere braune Stellen aufweist. Dann entweder sofort servieren oder - wie bei den fertig gekauften Chapatis - auf einem Teller im Backofen abgedeckt warmhalten.

    Die Prozedur wiederhole man noch 15-mal, bis alle Fladen gebacken sind.


© 1999, Christine Müller

0.00197s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]